Monatsarchiv: April 2011

So, den 8. Mai: Tagesseminar „Atomstrom und Umwelt“ im Ostel/Bremervörde

 8. Mai 2011: Tagesseminar „Atomstrom und Umwelt“
Lichtbildvorträge, Diskussionen und Filme zum Thema Atomkraft

Im Jugendhotel Ostel, Feldstraße 9, 27432 Bremervörde
Referent: Ulrich Uffrecht, Physiker aus Buxtehude
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Darin sind ein Mittagessen sowie Kaffee und Getränke enthalten.
Anmeldung erbeten bei Ursula Trescher
Tel: 04768-685,
Mail: trescherking@t-online.de

Weiterlesen

Advertisements

25 Jahre Tschernobyl – Infotisch

Am 26. April jährte sich die Katastrophe von Tschernobyl zum 25ten mal. Aus diesem Anlass haben wir in der Bremervörder Brunnenstraße einen Infotisch aufgebaut. Dort wurden neben Informationen über Atompolitik, Ökostrom und Stromwechsel auch 7 Schautafeln aufgehängt. Diese kann man sich an dieser Stelle noch einmal anschauen:

25 Jahre Tschernobyl – Infotafeln als PDF

Bus zur Demo in Esenshamm (AKW Unterweser) am 25. April

Der Bus zur Demo war voll, die Stimmung gut und die Sonne schien. Hier ein paar Eindrücke…
 

Weiterlesen

Artikel in der Bremervörder Zeitung zur Demo am 11. April

nachzulesen hier: Artikel

und hier noch ein paar Fotos von der Demo…

Pressemitteilung 2 zur Demo am 11. April

„Sicher ist nur das Risiko“
Aktionsbündnis Bremervörde ruft zu Demonstration gegen Atomkraft auf

Täglich erreichen uns neue Besorgnis erregende Meldungen aus Japan. Die Betreiber des havarierten Atomreaktors Fukushima und die staatlichen Stellen sind restlos überfordert, die Informationspolitik ein einziges Chaos, und die Arbeiter versuchen unter Einsatz ihres Lebens verzweifelt die Katastrophe unter Kontrolle zu bringen. Bislang ohne Erfolg. Niemand weiß, wie lange dieses Unglück noch anhalten und wie es sich langfristig für die Japaner und auch weltweit auswirken wird.   Weiterlesen

Pressemitteilung 1 zur Demo am 11. April

Ausstieg aus der Atomenergie – Aktionsbündnis Bremervörde ruft zu Demonstration auf  Seit der Katastrophe und der atomaren Bedrohung im japanischen Fukushima demonstrieren in Bremervörde wöchentlich viele engagierte Bürger. Sie zeigen Solidarität mit den japanischen Opfern, und fordern den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft. Jeden Montag um 18 Uhr treffen sie sich zu einer Mahnwache vor der Liboriuskirche. Für den kommenden Montag, den 11. April, ruft das „Aktionsbündnis Bremervörde“ zu einer Demonstration auf.

Den Menschen wird gerade – wieder einmal – dramatisch vor Augen geführt, wie gefährlich und unbeherrschbar die Atomkraft ist„, so Jens von Borstel vom Aktionsbündnis. „Jetzt gilt es klar Stellung zu beziehen gegen die Nutzung dieser extrem gefährlichen Technologie. Dabei dürfen wir vor allem nicht den Fehler machen, uns jetzt zurückzulehnen und auf die Lippenbekenntnisse aus Politik und Wirtschaft zu vertrauen.“

Weiterlesen

Willkommen beim Aktionsbündnis Bremervörde

Wir haben uns nach der atomaren Katastrophe in Fukushima gegründet, um in Bremervörde Aktionen zur Solidarität mit den japanischen Opfern zu organisieren und um für den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie zu demonstrieren. In Zukunft wollen wir als Bündnis auch zu anderen Themen aktiv bleiben. Wir sind überparteilich und unabhängig. Jeder, der sich bei uns und mit uns einbringen möchte, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Wir sehen uns!

Ihr könnt uns per Email erreichen unter: aktionBRV@gmx.de, per Telefon unter 04768-685 oder sprecht uns einfach bei der nächsten Aktion an!